Chord HiFi Kabel für Naim

The Chord Company: preisgekrönte Audio und Videokabel seit 1985.

HiFi Verbindungskabel für Naim Audiogeräte

Das neue ChordBurndy – für Naim HiFi Geräte

Bei der Burndy-Kabelfamilie handelt es sich um spezielle vielpolige Verbindungskabel für die Topgeräte von Naim Audio. All diese Geräte besitzen ein separates Netzteil zur Stromversorgung. Häufig sind die Netzteile auch als Upgrade für kleinere Naim-Komponenten gedacht. Mit den ChordBurndy-Kabeln bietet sich nun eine weitere Option, diese Naim-Anlagen auf ein neues Niveau zu heben.

Zehn verschiedene Modelle für alle Naim Audio Komponenten

Die ChordBurndy-Kabel sind keiner spezifischen Serie zugeordnet und vereinen die Technologien der Signature-Serie bis zur ChordMusic-Klasse. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Modelle. Damit können alle bekannten Naim Audio-Komponenten, die Olive- und die Classic-Serie verbunden werden.

Chord Kabel Naim
Kabel Naim Chord

Wir stellen vor: TAYLON®

Durch den großen Materialeinsatz von Taylon® und den hohen Fertigungsaufwand wird dieses Kabel zu Beginn nur ausgewählten Chord-Händlern zur Verfügung stehen. Longtone HiFi in Wien, Burggasse 114 ist ihr erster Ansprechpartner.

Was ist das besondere an TAYLON®?

Das von der Chord Company entwickelte Dämm-Material Taylon® wird exklusiv für die hochwertigen Chord-Kabel genutzt. Es wurde erstmalig für die 2015 eingeführte ChordMusic-Serie verwendet. ChordMusic repräsentiert das Beste, was Chord zu bieten hat.

Vor der Einführung dieses Materials bestand die beste Isolierung aus Teflon. Teflon ist seit vielen Jahren das bevorzugte Isoliermaterial bei Chord und wird immer noch in vielen der Kabel verwendet. Es hat jedoch eine wesentliche Schwäche: bei Raumtemperatur ist es nicht phasenstabil. Leider ist dies jedoch ein Bereich, in dem das menschliche Gehör extrem empfindlich ist. Taylon® beseitigt dieses Problem auf einzigartige Art.

Die musikalische Verbesserung ist in fast jedem Aspekt der Wiedergabe spektakulär. Taylon® als Schirmung hat Leistungsbereiche aufgedeckt, die zuvor durch Phasenprobleme überdeckt waren. Diese Stabilität, kombiniert mit der einzigartigen Super-ARAY-Geometrie, bedeutet, dass die ChordMusic-Kabel Grandioses leisten können. Für Musikliebhaber bestätigen sich dies in Sekunden.

Weitere Infos hier als PDF (englisch): Chord Burndy Taylon Technologie.

Über The Chord Company

Kabel sind nicht und waren nie einfach nur Zubehör

The Chord Company entwirft, baut und veredelt seit 1985 preisgekrönte Audio- und Videokabel in England. Kabel sind und waren nie nur ein Zubehörteil. Sie sind ein wichtiger Bestandteil jedes Systems und die Auswahl des richtigen Kabels ist heute wichtiger als je zuvor. Das richtige Verbindungs-, Strom- oder Lautsprecherkabel kann das Erlebnis verändern und den Genuss Ihrer Lieblingsmusik oder Filme verbessern.

High quality cables - The Chord Company

The Chord Company wurde 1984 gegründet. Alles begann bei einem Abendessen in Salisbury, als eine Gruppe von  Naim Einzelhändlern aus den Vereinigten Staaten die Kollegen von Naim im Vereinigten Königreich nach einem qualitativ hochwertigen DIN-zu-RCA Interconnect fragten. Am Tisch saß auch eine gewisse Sally Gibb, die damals mit einem Naim Manager verheiratet war und den (historischen) Vorschlag machte, dass sie selbst eine Firma gründet um diese Kabel herzustellen. Mit dem Segen von Naim Audio begann die Reise Kabel für Amerika herzustellen.

Da in den USA Kabel (cable) als „chord“ bezeichnet werden, schien der Name The Chord Company mit seiner offensichtlichen musikalischen Konnotation perfekt zu sein und es blieb schnell hängen. Sally zeichnete ein Logo, entwarf die Verpackung und begann mit dem Testen von Prototypen. Völlig britisches Design und Konstruktion, obwohl zu dieser Zeit schwierig zu beschaffen, waren von größter Bedeutung, und die Suche führte schließlich zu Lieferanten, die in der Lage waren ausreichende Qualität zu liefern. Die Freunde von Naim Audio stellten Fachwissen und Rat zur Verfügung und viele von ihnen halfen beim Aufbau der Kabel.

Der erste Prototyp wurde „Chrysalis Cable“ genannt und die US-Amerikaner bestellten sofort 250 Stück! Die Kabel wurden gebaut, getestet, verpackt und zur Post gebracht, Rechnungen wurden auf einer Schreibmaschine geschrieben! Nach zwei harten Jahren bekam The Chord Company seinen ersten Pressebericht (von Malcolm Steward) und dann fing das Telefon an zu klingeln …

Longtone HiFi vertreibt Produkte von The Chord Company und ist Ihr bester Ansprechpartner für HiFi Kabel.

ZUR WEBSITE

Direkt zu den HiFi Produkten von The Chord Company auf
der Website von The Chord Company UK

(englisch)
ZUR WEBSITE